Sandra Pfammatter hat die nebenberufliche Ausbildung zur Panflötenlehrerin (Pankos) am Konservatorium Winterthur im Januar 2009 erfolgreich abgeschlossen. Diese Ausbildung wurde von Urban Frey und Hans-Ulrich Munziker geleitet und Hauptdozenten waren die Planflötisten Sebastian Silvestra, Franz Winteler und Peder Rizzi. Unterrichtet wurde sie von verschiedenen Oberwalliser Musiklehrern, danach bei Michael Dinner und Hans-Jörg Rechsteiner. Seit Herbst 2010 unterrichtet sie an der Allgemeinen Musikschule Oberwallis. 2012 nahm sie an der Meisterklasse von George Zamfir teil. Sie leitet die Panflötengruppe „Chuchi Ensemble“, konzertiert zusammen mit verschiedenen Formationen und hat schon bei verschiedenen Chören mit der Panflöte mitgewirkt. 

 


Florian Burgener ist in Glis geboren und aufgewachsen und lebt heute mit seiner Familie in Bitsch. 1996 erlangte er das Lehrdiplom auf Trompete bei Claude Rippas am Konservatorium Zürich. Zwei Jahre später schloss er sehr erfolgreich mit dem Dirigentendiplom des Conservatoire Sion seine Dirigentenausbildung ab. Er dirigiert die Musikgesellschaften aus Betten und Münster. An der AMO unterrichtet Florian Burgener seit über 25 Jahren Trompete, Kornett, Flügelhorn und Es-Horn. 2016 führt er das Alphorn als Unterrichtsinstrument in die AMO ein und bietet seither auch Einzelunterricht und Coaching für Alphorngruppen an. Florian ist Mitglied der Gruppe „Spirit of Alphorn“, der Vereinigung Oberwalliser Alphornbläser und des Westschweizer Jodelverbandes. Neben der intensiven Beschäftigung mit Trompete & Alphorn komponiert und arrangiert er auch für unterschiedliche Besetzungsarten. 


Carmen Schneller Gitz ist gebürtige Gliserin. Im Alter von acht Jahren begann sie mit dem Klavierspiel an der Allgemeinen Musikschule Oberwallis. Während der Handelsmittelschule am Institut St. Ursula begann sie am Konservatorium in Sitten das Grundstudium im Fach Klavier. Danach besuchte sie an der Allgemeinen Musikschule Oberwallis die Kurse für Orgel und Chorleitung, welche sie mit dem Zertifikat abschloss. 2009 erhielt sie das Lehrdiplom für Orgel bei Ursula Heim in Bern. Seit 2008 ist sie Titularorganistin an der Wallfahrtskirche in Glis. Dort hat sie auch die Musikreihe „Abendmusik an Auffahrt“ ins Leben gerufen. Sie spielt Konzerte im Oberwallis und im Raume Bern. Seit 10 Jahren leitet sie den Männerchor „Bergfriede“ aus Staldenried. Als Sängerin wirkt sie im CARMINA-Quartett, welches sie 2008 gegründet hat, als Altistin mit. Zudem unterrichtet sie und macht Klavierbegleitungen.